Erfolgreiche Teamarbeit

Was sind die Grundvoraussetzungen für gute Teamarbeit? Kann man dies so pauschal sagen oder sind diese bei jedem Team anders? Wann ist eine Gruppe von Menschen überhaupt ein Team?

Jeder Mensch ist anders. Somit ist auch jedes Team anders. Ein Team besteht immer aus verschiedenen Menschen mit unterschiedlichen Charakteren, Fähigkeiten und Kompetenzen. Ihre Aufgabe als Führungskraft ist es, diese so zu kombinieren, dass das von Ihnen zusammengestellte Team das bestmögliche Ergebnis erzielt. Homogene Teams, d.h. Teams bestehend aus Menschen mit ähnlichen Fähigkeiten und Kompetenzen werden oberflächlich betrachtet gut zusammenarbeiten.

Aufgrund der relativ begrenzten Sichtweise werden die jedoch eher ein mittelmäßiges Ergebnis liefern. Wirklich gute Ergebnisse erzielen dagegen Gruppen, die aus Menschen mit unterschiedlichen Fähigkeiten und Kompetenzen bestehen. Dies ermöglicht es den Teammitgliedern ein und denselben Sachverhalt von verschiedenen Perspektiven aus zu beleuchten. Sie können sich somit gegenseitig ergänzen und durch ihre Zusammenarbeit ein sehr gutes Ergebnis erzielen.

Doch neben der Gruppenzusammensetzung gibt es weitere Grundvoraussetzungen für gute Teamarbeit. Sie als Führungskraft sind dafür verantwortlich, dass diese erfüllt sind:

Teambuilding

Die Voraussetzungen erfolgreicher Teamarbeit

  • Gruppengröße

    Die optimale Mitgliederzahl für ein Team liegt bei drei bis sieben Personen. Ein sehr kleines Team bestehend aus drei Personen kann bereits ausreichen, um ein Projekt erfolgreich abzuschließen. Vor allem bei kürzeren und nicht ganz so komplexen Projekten kann eine geringe Anzahl von Mitgliedern einen schnelleren Erfolg versprechen. Von einer Gruppengröße von über sieben Personen ist dagegen abzuraten. Aufgrund der Vielzahl an Personen besteht die Gefahr, dass sich Untergruppen bilden und somit die Gruppendynamik gestört ist, was eine zielgerichtete Teamarbeit verhindert.

  • Klare Zielsetzung

    Nur wenn Sie und Ihr Team eine gemeinsame Vision vor Augen haben und jeder weiß wohin die Reise gehen soll, kann das Team zielgerichtet arbeiten. Ist dieses Ziel nicht klar definiert oder wurde nicht klar kommuniziert, verliert das Team oft die Orientierung. Ihre Aufgabe als Führungskraft ist es, dem Team aufzuzeigen, in welche Richtung es gehen soll und welches das vorrangige Ziel der Teamarbeit ist.

  • Echtes Delegieren

    Sie als Führungskraft tragen die Verantwortung die anstehende Aufgabe an das komplette Team zu übergeben. Auch wenn es Ihnen noch so schwerfällt, sollten Sie Aufgaben abgeben. Sie können nicht alles selbst erledigen. Damit der Arbeitsprozess reibungslos ablaufen kann, muss klar kommuniziert werden, welche Aufgabe, welches Befugnis und welche Verantwortung das Team hat. Denn nur wer genau weiß, wofür er verantwortlich ist, führt dies zu einer zielgerichteten Teamarbeit.

  • Konstruktiver Umgang mit Konflikten

    Wenn mehrere Menschen miteinander arbeiten, entstehen nahezu zwangsläufig auch Konflikte. Über diese Spannungen sollte nicht nur gesprochen werden – sie sollten auch im Sinne des Teams gelöst werden. Und dies ist Ihre Aufgabe als Führungskraft. Sie müssen eine angespannte Situation von außen betrachten und objektiv in das Geschehen eingreifen. Zur Konfliktlösung in Teams gibt es zahlreiche Ansätze. Welche, das zeigen wir Ihnen hier.

  • Angenehme, respektvolle Arbeitsatmosphäre

    Wer nicht ständig unter der Beobachtung seines Vorgesetzen und somit unter Druck steht, hat mehr Raum für Kreativität und für die Entwicklung neuer Lösungsansätze. Also lassen Sie Ihren Mitarbeitern Raum sich selbst zu entfalten.
    Trotzdem, oder vielleicht auch gerade deswegen, sollten bestimmte Verhaltensregeln, wie bspw. respektvoller Umgang miteinander oder Pünktlichkeit, festgelegt werden. Diese Regeln sollte jedes Teammitglied kennen und sollte sich dementsprechend auch daran halten. Nur so kann eine für jeden Mitarbeiter angenehme Arbeitsatmosphäre geschaffen werden, was natürlich den Erfolg der Teamarbeit unterstützt.

  • Transparente, ehrliche Kommunikation

    Nicht nur in der Partnerschaft ist Kommunikation das A&O. Auch für gute Teamarbeit stellt diese eine wichtige Grundvoraussetzung dar. Stellen Sie sich vor zwei Mitarbeiter, die am selben Zuständigkeitsbereich arbeiten, kommunizieren nicht ausreichend miteinander und erledigen eine Aufgabe doppelt. Dadurch wird wertvolle Zeit verschwendet.
    Primäres Ziel eines gut funktionierenden Teams ist es sich selbst zu organisieren. Und dies ist nur durch ausreichende Kommunikation zwischen Teamleiter und Team und zwischen den einzelnen Teammitgliedern möglich.

  • Feedback, Coaching, Performance!

    Ihre Mitarbeiter brauchen regelmäßig Feedback von Ihnen, um zu einer effizient arbeitenden Einheit verschmelzen zu können. Dieses Feedback kann sowohl Lob als auch Korrektur sein. Sprechen Sie Erfolge genauso an, wie mögliche Schwächen. Nur wenn die Mitarbeiter wissen, an welchen Punkten sie ansetzen müssen, kann sich die Leistung steigern.
    Unterstützen Sie Ihr Team wie ein Coach durch zielführende Fragen. Fordern Sie Ihr Team durch neue Leistungsmaßstäbe in ihrer Performance.

Es ist gar nicht so einfach ein Team erfolgreich zu führen. Doch wenn diese 7 Voraussetzung erfüllt sind, ist schon mal ein wichtiger Grundstein für eine erfolgreiche Teamarbeit gelegt. Und diesen Erfolg sollten Sie mit Ihren Mitarbeitern feiern. Und zwar nicht nur den abschließenden Projekterfolg und auch nicht mit einer riesigen Party – zeigen Sie Ihren Mitarbeitern regelmäßig, wie sehr Sie auch die kleinen Zwischen-Erfolge schätzen. Geben Sie den Teammitgliedern sofort positives Feedback, wenn sie etwas erreicht haben. So motivieren Sie nicht nur Ihre Mitarbeiter, sondern auch sich selbst. Und Motivation ist einer der wichtigsten Erfolgsfaktoren in der Arbeitswelt.

Autor

Hermann Müller, Dipl.-Ing.

Hermann Müller, Dipl.-Ing.

Der studierte Maschinenbauingenieur trainiert seit über 20 Jahren Fach- und Führungskräfte. Dabei ist er in der nationalen und internationalen Wirtschafts- und Arbeitswelt unterwegs. Neben der Mediation hat er sich auf das Thema Führungskompetenz spezialisiert und zeigt Führungskräften was wirklich funktioniert.

Das könnte Sie auch interessieren

JETZT NEU

Führen in Stresssituationen